Archiv für den Monat: Februar 2018

2/3 Eine Körperzelle alias Gerriet Danz

Folge 2 – Teil 3

Für Synapsensprung 2.0 , dem Podcast von und vom Wesen der Kreativität schlüpft mein Interviewgast Gerriet Danz in die Rolle einer Körperzelle.

Zu Gerriet Danz:
Als Bestseller-Autor und Dozent der Steinbeis Universität Berlin beleuchtet Gerriet Danz in seinen Vorträgen und Keynotes die Bedingungen, unter denen Menschen querdenken und Innovationen entstehen können. Im Silicon Valley erforscht er die Voraussetzungen, wie das Neue seinen Weg findet – an den Denk- und Gewohnheits-Blockaden vorbei. Als Entwickler der Innovationstechnik KREATORIK motiviert Gerriet Danz, macht Mut, reißt Muster ein und inspiriert zu neuem Denken.

Den Grundstein dazu legte Top-Referent Gerriet Danz als Kreativdirektor der internationalen Werbeschmiede BBDO. In dieser Führungsaufgabe unterstützte er globale wie nationale Blue Chips dabei, Innovationen zu entwickeln und sie zu kommunizieren. Nach einer Zwischenstation als Entwickler und Autor innovativer Fernsehformate sowie als TV-Moderator (Spiegel TV, VOX Nachrichten, Jeopardy) beschloss er, sein Wissen als Unternehmer, Trainer, Redner und Autor weiter zu geben.

Zur Körperzelle:
Eine Zelle ist die kleinste lebende Einheit aller Organismen. Der menschliche Körper besteht aus mehreren hundert verschiedenen Zelltypen. Evolutionsbiologisch betrachtet haben unsere Zellen größtenteils ihre Fähigkeit für sich allein leben zu können verloren und haben sich auf eine Arbeitsteilung spezialisiert. Trotzdem stellt jede Zelle ein strukturell abgrenzbares, eigenständiges und selbsterhaltendes System dar.

Zellen haben grundlegende Fähigkeiten, die als Merkmale des Lebens bezeichnet werden, wobei nicht jede Zelle alle diese Eigenschaften haben muss. Freue Sie sich auf mein Gespräch mit einer Körperzelle – in der Hoffnung, dass Sie sich während des Interviews mitteilen aber nicht komplett teilen wird.

Zum Interviewer Nils Bäumer:
Nils Bäumer ist Redner zum Thema Kreativität, Experte für Kreativität und Ideenhebamme. In seinem kreativen Universum versucht er herauszufinden, wie wir Kreativität fördern und trainieren können und was das Wesen der Kreativität ist.

Warum haben wir wann gute Ideen und warum ab und zu auch keine? Welche Ideen setzen sich warum durch und werden umgesetzt? Warum gibt es so viele Ideen, die sich nur genial anhören aber nie konkret den Weg in die Realität finden?

Diesen und anderen Fragen geht er im Podcast Synapsensprung 2.0 mit seinen Gesprächspartner auf den Grund, die für die Interviews in die Rolle einer realen Person, egal ob noch am Leben oder schon verstorben oder in die Rolle einer fiktiven Figur schlüpfen.

Da die Interviews ca. eine Stunde dauern wird jede Folge in jeweils drei bis vier Teile geschnitten. So erscheint jede Woche ein neuer Teil.

Viel Spaß und neue Erkenntnisse bei Synapsensprung 2.0 – dem Podcast von und vom Wesen der Kreativität.


Podcast herunterladen.

Der Entdecker im Ideenprozess

Video Blog Folge 18

Die vier Rollen im Ideenprozess – Rolle 1: Der Entdecker

Angelehnt an die Prozessschritte von Roger von Oech, empfehle ich Ihnen vier unterschiedliche Rollen im Ideenprozess einzunehmen.
Ich nenne sie Entdecker, Künstler, Richter und Krieger.

Schlüpfen Sie in der nächsten Wochen einmal ganz bewusst in die Rolle des Entdeckers.
Der Entdecker ist ständig auf der Suche nach Neuem und Ungewöhnlichem, ein Sammler von Informationen, dessen Denkstil sich durch Offenheit und Aufmerksamkeit auszeichnet.

Kreativität ist die Kombination von bekannten Dingen zu etwas Neuem. Dafür müssen wir die Dinge zuerst entdecken. Was werden Sie neues finden? Gehen Sie auf Entdeckungsreise.

Fördern Sie Kreativität in Unternehmen.
Im Video Blog Kreativität erhalten Sie Antworten und ungewöhnliche Blickwinkel auf die Frage: „Wie steigern wir Kreativität in Unternehmen?“.

Der Experte und professionelle Redner für Kreativität Nils Bäumer liefert  kurze und umsetzbare Tipps und Erkenntnisse für den täglichen Einsatz, um die persönliche Lösungskompetenz zu steigern und dadurch die Innovationskraft von Unternehmen zu fördern.

Mehr zu ihm unter www.nils-bäumer.de

Warum Ideen auf dem Weg scheitern

Video Blog Folge 17

Die Begeisterungstreppe bis zum Ende gehen

Im Ideenprozess denken wir oftmals nur an die Person oder Gruppe, die wir als nächstes von unserer Idee begeistern wollen. Dabei ist es wichtig bis zum Endkunden der Idee zu denken, um nicht auf der Strecke zu scheitern. Der Gänsehautfaktor für Ihre Idee muss auf der Begeisterungstreppe bis ganz nach oben transportiert werden.

Wenn ein neues Produkt nur den Investoren gefällt, dann haben Sie zwar den Schritt zur Produktion eventuell geschafft, aber noch nichts davon verkauft. Ziel ist es immer, die Begeisterung bis zum Anwender, dem Nutzer der Idee zu transportieren. Einige der folgenden Fragen, können Ihnen helfen diesen Weg erfolgreich zu planen.

Wie sieht der Wunschkunde meiner Idee aus und was begeistert ihn an meiner Idee?
Welche unterschiedlichen Gruppen gilt es auf dem Weg zur Ideenumsetzung zu begeistern?
Welche Strategien erfordern die unterschiedlichen Zielgruppen?

Bewertungstool pic

Auf Basis von Business Modell Canvas habe ich ein ausführliches Bewertungstool für Ideen erarbeitet. Die finden das Arbeitsblatt dazu unter www.nils-bäumer.de/pic

So fördern Sie Kreativität in Unternehmen.
Im Video Blog Kreativität erhalten Sie Antworten und ungewöhnliche Blickwinkel auf die Frage: „Wie steigern wir Kreativität in Unternehmen?“.

Der Experte und professionelle Redner für Kreativität Nils Bäumer liefert  kurze und umsetzbare Tipps und Erkenntnisse für den täglichen Einsatz, um die persönliche Lösungskompetenz zu steigern und dadurch die Innovationskraft von Unternehmen zu fördern.

Mehr zu ihm unter www.nils-bäumer.de

2/2 Eine Körperzelle alias Gerriet Danz

Folge 2 – Teil 2

Für Synapsensprung 2.0 , dem Podcast von und vom Wesen der Kreativität schlüpft mein Interviewgast Gerriet Danz in die Rolle einer Körperzelle.

Zu Gerriet Danz:
Als Bestseller-Autor und Dozent der Steinbeis Universität Berlin beleuchtet Gerriet Danz in seinen Vorträgen und Keynotes die Bedingungen, unter denen Menschen querdenken und Innovationen entstehen können. Im Silicon Valley erforscht er die Voraussetzungen, wie das Neue seinen Weg findet – an den Denk- und Gewohnheits-Blockaden vorbei. Als Entwickler der Innovationstechnik KREATORIK motiviert Gerriet Danz, macht Mut, reißt Muster ein und inspiriert zu neuem Denken.

Den Grundstein dazu legte Top-Referent Gerriet Danz als Kreativdirektor der internationalen Werbeschmiede BBDO. In dieser Führungsaufgabe unterstützte er globale wie nationale Blue Chips dabei, Innovationen zu entwickeln und sie zu kommunizieren. Nach einer Zwischenstation als Entwickler und Autor innovativer Fernsehformate sowie als TV-Moderator (Spiegel TV, VOX Nachrichten, Jeopardy) beschloss er, sein Wissen als Unternehmer, Trainer, Redner und Autor weiter zu geben.

Zur Körperzelle:
Eine Zelle ist die kleinste lebende Einheit aller Organismen. Der menschliche Körper besteht aus mehreren hundert verschiedenen Zelltypen. Evolutionsbiologisch betrachtet haben unsere Zellen größtenteils ihre Fähigkeit für sich allein leben zu können verloren und haben sich auf eine Arbeitsteilung spezialisiert. Trotzdem stellt jede Zelle ein strukturell abgrenzbares, eigenständiges und selbsterhaltendes System dar.

Zellen haben grundlegende Fähigkeiten, die als Merkmale des Lebens bezeichnet werden, wobei nicht jede Zelle alle diese Eigenschaften haben muss. Freue Sie sich auf mein Gespräch mit einer Körperzelle – in der Hoffnung, dass Sie sich während des Interviews mitteilen aber nicht komplett teilen wird.

Zum Interviewer Nils Bäumer:
Nils Bäumer ist Redner zum Thema Kreativität, Experte für Kreativität und Ideenhebamme. In seinem kreativen Universum versucht er herauszufinden, wie wir Kreativität fördern und trainieren können und was das Wesen der Kreativität ist.

Warum haben wir wann gute Ideen und warum ab und zu auch keine? Welche Ideen setzen sich warum durch und werden umgesetzt? Warum gibt es so viele Ideen, die sich nur genial anhören aber nie konkret den Weg in die Realität finden?

Diesen und anderen Fragen geht er im Podcast Synapsensprung 2.0 mit seinen Gesprächspartner auf den Grund, die für die Interviews in die Rolle einer realen Person, egal ob noch am Leben oder schon verstorben oder in die Rolle einer fiktiven Figur schlüpfen.

Da die Interviews ca. eine Stunde dauern wird jede Folge in jeweils drei bis vier Teile geschnitten. So erscheint jede Woche ein neuer Teil.

Viel Spaß und neue Erkenntnisse bei Synapsensprung 2.0 – dem Podcast von und vom Wesen der Kreativität.


Podcast herunterladen.


2/1 Eine Körperzelle alias Gerriet Danz

Folge 2 – Teil 1

Für Synapsensprung 2.0 , dem Podcast von und vom Wesen der Kreativität schlüpft mein Interviewgast Gerriet Danz in die Rolle einer Körperzelle.

Zu Gerriet Danz:
Als Bestseller-Autor und Dozent der Steinbeis Universität Berlin beleuchtet Gerriet Danz in seinen Vorträgen und Keynotes die Bedingungen, unter denen Menschen querdenken und Innovationen entstehen können. Im Silicon Valley erforscht er die Voraussetzungen, wie das Neue seinen Weg findet – an den Denk- und Gewohnheits-Blockaden vorbei. Als Entwickler der Innovationstechnik KREATORIK motiviert Gerriet Danz, macht Mut, reißt Muster ein und inspiriert zu neuem Denken.

Den Grundstein dazu legte Top-Referent Gerriet Danz als Kreativdirektor der internationalen Werbeschmiede BBDO. In dieser Führungsaufgabe unterstützte er globale wie nationale Blue Chips dabei, Innovationen zu entwickeln und sie zu kommunizieren. Nach einer Zwischenstation als Entwickler und Autor innovativer Fernsehformate sowie als TV-Moderator (Spiegel TV, VOX Nachrichten, Jeopardy) beschloss er, sein Wissen als Unternehmer, Trainer, Redner und Autor weiter zu geben.

Zur Körperzelle:
Eine Zelle ist die kleinste lebende Einheit aller Organismen. Der menschliche Körper besteht aus mehreren hundert verschiedenen Zelltypen. Evolutionsbiologisch betrachtet haben unsere Zellen größtenteils ihre Fähigkeit für sich allein leben zu können verloren und haben sich auf eine Arbeitsteilung spezialisiert. Trotzdem stellt jede Zelle ein strukturell abgrenzbares, eigenständiges und selbsterhaltendes System dar.

Zellen haben grundlegende Fähigkeiten, die als Merkmale des Lebens bezeichnet werden, wobei nicht jede Zelle alle diese Eigenschaften haben muss. Freue Sie sich auf mein Gespräch mit einer Körperzelle – in der Hoffnung, dass Sie sich während des Interviews mitteilen aber nicht komplett teilen wird.

Zum Interviewer Nils Bäumer:
Nils Bäumer ist Redner zum Thema Kreativität, Experte für Kreativität und Ideenhebamme. In seinem kreativen Universum versucht er herauszufinden, wie wir Kreativität fördern und trainieren können und was das Wesen der Kreativität ist.

Warum haben wir wann gute Ideen und warum ab und zu auch keine? Welche Ideen setzen sich warum durch und werden umgesetzt? Warum gibt es so viele Ideen, die sich nur genial anhören aber nie konkret den Weg in die Realität finden?

Diesen und anderen Fragen geht er im Podcast Synapsensprung 2.0 mit seinen Gesprächspartner auf den Grund, die für die Interviews in die Rolle einer realen Person, egal ob noch am Leben oder schon verstorben oder in die Rolle einer fiktiven Figur schlüpfen.

Da die Interviews ca. eine Stunde dauern wird jede Folge in jeweils drei bis vier Teile geschnitten. So erscheint jede Woche ein neuer Teil.

Viel Spaß und neue Erkenntnisse bei Synapsensprung 2.0 – dem Podcast von und vom Wesen der Kreativität.


Podcast herunterladen.


Bewertungstool für Ideen

Video Blog Folge 16

Steckt genug Begeisterung in Ihrer Idee? Die 2 von 5 Regel!

Jede gute Idee stößt irgendwann auf Widerstand. Um diesem entgegen treten zu können, benötigen wir eine Energiequelle: die eigene Begeisterung für unsere Idee.
Die Begeisterung oder den Gänsehautfaktor für eine Idee können Sie trainieren und dabei gleichzeitig testen, ob Sie auch Entscheider auf Ihre Seite ziehen können.

Erzählen Sie fünf Personen von Ihrer Idee. Diese müssen Sie nicht gut kennen. Sie selbst sollten sich bei der Präsentation oder dem Erzählen aber wohlfühlen. Es geht nicht darum, ob diese Personen Ihnen bei der Umsetzung helfen können oder etwas dazu beitragen werden. Es sollten auch nicht nur gute Bekannte, Verwandte oder Freunde sein, die dann vielleicht aus Rücksicht auf Sie gar keine Kritik äußern werden. Und das nicht, weil die Idee so gut ist sondern um Sie zu schützen.

Das Ziel besteht darin, mindestens zwei von fünf dieser Personen zu einem Fan Ihrer Idee zu machen. Warum nur zwei? Bei einem Interessenten kann es Zufall sein, aber schon bei zweien ist aus meiner Erfahrung heraus genug Potential in der Idee vorhanden, dass es sich lohnt, an ihr weiterzuarbeiten.

Einen Fan haben Sie gewonnen, wenn Ihre Begeisterung so erfolgreich übergeht, dass diese Person anderen von Ihrer Idee berichten will. Ich nenne dies Kneipengespräch. Die Idee sollte für den Fan so sexy sein, dass er Freunden und Bekannten abends in der Kneipe oder an der Bar davon erzählt. Die Erfahrung mit Ihren Fans konservieren Sie gedanklich für sich und können daraus neue Energie schöpfen, wenn der nächste Schub an Kritik und Gegenwind auf Sie und Ihre Idee einstürmen sollte.

Wenn alle fünf Personen von Ihrer Idee begeistert sind, dann erzählen Sie es weiteren fünf. Wenn alle zehn total begeistert sind, dann freuen Sie sich nicht zu früh. Denn dann kann es auch sein, dass Ihre Idee zu wenig evolutionäre Kraft hat, das sie zu wenig verändert und einfach nur den Trägheitsvektor der Gefragten bedient. Richtig außergewöhnliche Ideen finden auch immer Widerspruch und werden bezweifelt. Zum Start werden geniale Ideen nicht von allen bewundert – das passiert erst, wenn sie umgesetzt wurden. Erst dann hat es jeder gewusst.

Bewertungstool pic

Auf Basis von Business Modell Canvas habe ich ein ausführliches Bewertungstool für Ideen erarbeitet. Die finden das Arbeitsblatt dazu unter www.nils-bäumer.de/pic

Fördern Sie Kreativität in Unternehmen.
Im Video Blog Kreativität erhalten Sie Antworten und ungewöhnliche Blickwinkel auf die Frage: „Wie steigern wir Kreativität in Unternehmen?“.

Der Experte und professionelle Redner für Kreativität Nils Bäumer liefert  kurze und umsetzbare Tipps und Erkenntnisse für den täglichen Einsatz, um die persönliche Lösungskompetenz zu steigern und dadurch die Innovationskraft von Unternehmen zu fördern.

Mehr zu ihm unter www.nils-bäumer.de

1/4 Benny Andersson alias Emanuel Koch

Folge 1 – Teil 4

Für Synapsensprung 2.0 , dem Podcast von und vom Wesen der Kreativität schlüpft mein Interviewgast Emanuel Koch in die Rolle von Göran Bror Benny Andersson, dem Mitbegründer und Mitglied der Kultgruppe ABBA.

Zu Emanuel Koch:
Er ist ein guter Freund und Mitbegründer der Speakergemeinschaft Hansespeaker, zu denen auch ich, Nils Bäumer zähle. Emanuel hat Informatik studiert, ist direkt nach dem Studium in die Selbständigkeit gegangen und hat im Laufe der letzten Jahre mehrere Unternehmen gegründet. Seit einigen Jahren steht er auch als professioneller Vortragsredner auf den Bühnen dieser Welt.

Er bewegt sich aber auch in der mir ziemlich fremden Welt der Musik. Denn er ist ebenso Sänger und Songwriter und spielt die Instrumente Klavier, Saxophon und Ukulele. Als wenn das nicht genug wäre, ist er ebenso Autor und hat in seinem Buch „Und täglich grüßt dein Lebenstraum“ von einem seiner Träume gesprochen, den er heute bereits mehrmals erfolgreich umgesetzt hat – den Pianovortrag.
Mehr zu ihm unter: www.emanuelkoch.de

Zu Benny Andersson:
Er ist einer der erfolgreichsten und populärsten Musiker und Komponisten Schwedens und hat für seine Verdienste um die Musik Ehrendoktortitel und einen Professorentitel verliehen bekommen. Neben vielen erfolgreichen Musicals und Instrumentalstücken hat er auch das Musikstück komponiert, das zur Hochzeit der schwedischen Kronprinzessin Victoria gespielt wurde.

Bevor er Weltweit bekannt wurde, war er in Schweden mit der Band „Hep-Stars“ bereits ein Start und Teenie–Idol. Er ist Inhaber einer Plattenfirma, eines Luxushotels und eines eigenen Reitstalls. Vor allem aber ist der Mitbegründer und Mitglied der weltweit bekannten Kultgruppe ABBA.

Zum Interviewer Nils Bäumer:
Nils Bäumer ist Redner zum Thema Kreativität, Experte für Kreativität und Ideenhebamme. In seinem kreativen Universum versucht er herauszufinden, wie wir Kreativität fördern und trainieren können und was das Wesen der Kreativität ist.

Warum haben wir wann gute Ideen und warum ab und zu auch keine? Welche Ideen setzen sich warum durch und werden umgesetzt? Warum gibt es so viele Ideen, die sich nur genial anhören aber nie konkret den Weg in die Realität finden?

Diesen und anderen Fragen geht er im Podcast Synapsensprung 2.0 mit seinen Gesprächspartner auf den Grund, die für die Interviews in die Rolle einer realen Person, egal ob noch am Leben oder schon verstorben oder in die Rolle einer fiktiven Figur schlüpfen.

Da die Interviews ca. eine Stunde dauern wird jede Folge in jeweils drei bis vier Teile geschnitten. So erscheint jede Woche ein neuer Teil.

Viel Spaß und neue Erkenntnisse bei Synapsensprung 2.0 – dem Podcast von und vom Wesen der Kreativität.


Podcast herunterladen.


Backenschlackern hilft beim Denken

Video Blog Folge 15

Mit der richtigen Körpersprache zum kreativen Denkmodus

Unsere Emotionen, ja sogar unser Denken folgen unserer Körpersprache. Bewusst eingesetzte Körpersprache kann daher einen bestimmten „Denkmodus“ aktivieren bzw. unterstützen.

Nutzen Sie diese Möglichkeit und starten Ihre Ideensuche mit kindlichen Grimassen oder Backenschlackern. Erinnern Sie sich daran, wie wir als Kinder solche Grimassen geschnitten haben und lassen Sie Ihrer Gesichtsmuskulatur freien Lauf. Packen Sie sich beispielsweise an den Backen und schlackern einmal wieder kräftig damit.

Ein sehr nützlicher Nebeneffekt ist, dass wir durch solche Übungen unsere Muskulatur entspannen und dadurch Nervosität oder Anspannung abbauen – ideal vor wichtigen Meetings.

Starten Sie Ihre kommende Ideensuche mit einem gemeinsamen Backenschlackern. Ob die anschließend gefundenen Ideen tatsächlich außergewöhnlicher sind, kann ich nicht garantieren. Garantiert steigt aber die Luftfeuchtigkeit im Raum.

Fördern Sie Kreativität in Unternehmen.
Im Video Blog Kreativität erhalten Sie Antworten und ungewöhnliche Blickwinkel auf die Frage: „Wie steigern wir Kreativität in Unternehmen?“.

Der Experte und professionelle Redner für Kreativität Nils Bäumer liefert  kurze und umsetzbare Tipps und Erkenntnisse für den täglichen Einsatz, um die persönliche Lösungskompetenz zu steigern und dadurch die Innovationskraft von Unternehmen zu fördern.

Mehr zu ihm unter www.nils-bäumer.de

1/3 Benny Andersson alias Emanuel Koch

Folge 1 – Teil 3

Für Synapsensprung 2.0 , dem Podcast von und vom Wesen der Kreativität schlüpft mein Interviewgast Emanuel Koch in die Rolle von Göran Bror Benny Andersson, dem Mitbegründer und Mitglied der Kultgruppe ABBA.

Zu Emanuel Koch:
Er ist ein guter Freund und Mitbegründer der Speakergemeinschaft Hansespeaker, zu denen auch ich, Nils Bäumer zähle. Emanuel hat Informatik studiert, ist direkt nach dem Studium in die Selbständigkeit gegangen und hat im Laufe der letzten Jahre mehrere Unternehmen gegründet. Seit einigen Jahren steht er auch als professioneller Vortragsredner auf den Bühnen dieser Welt.

Er bewegt sich aber auch in der mir ziemlich fremden Welt der Musik. Denn er ist ebenso Sänger und Songwriter und spielt die Instrumente Klavier, Saxophon und Ukulele. Als wenn das nicht genug wäre, ist er ebenso Autor und hat in seinem Buch „Und täglich grüßt dein Lebenstraum“ von einem seiner Träume gesprochen, den er heute bereits mehrmals erfolgreich umgesetzt hat – den Pianovortrag.
Mehr zu ihm unter: www.emanuelkoch.de

Zu Benny Andersson:
Er ist einer der erfolgreichsten und populärsten Musiker und Komponisten Schwedens und hat für seine Verdienste um die Musik Ehrendoktortitel und einen Professorentitel verliehen bekommen. Neben vielen erfolgreichen Musicals und Instrumentalstücken hat er auch das Musikstück komponiert, das zur Hochzeit der schwedischen Kronprinzessin Victoria gespielt wurde.

Bevor er Weltweit bekannt wurde, war er in Schweden mit der Band „Hep-Stars“ bereits ein Start und Teenie–Idol. Er ist Inhaber einer Plattenfirma, eines Luxushotels und eines eigenen Reitstalls. Vor allem aber ist der Mitbegründer und Mitglied der weltweit bekannten Kultgruppe ABBA.

Zum Interviewer Nils Bäumer:
Nils Bäumer ist Redner zum Thema Kreativität, Experte für Kreativität und Ideenhebamme. In seinem kreativen Universum versucht er herauszufinden, wie wir Kreativität fördern und trainieren können und was das Wesen der Kreativität ist.

Warum haben wir wann gute Ideen und warum ab und zu auch keine? Welche Ideen setzen sich warum durch und werden umgesetzt? Warum gibt es so viele Ideen, die sich nur genial anhören aber nie konkret den Weg in die Realität finden?

Diesen und anderen Fragen geht er im Podcast Synapsensprung 2.0 mit seinen Gesprächspartner auf den Grund, die für die Interviews in die Rolle einer realen Person, egal ob noch am Leben oder schon verstorben oder in die Rolle einer fiktiven Figur schlüpfen.

Da die Interviews ca. eine Stunde dauern wird jede Folge in jeweils drei bis vier Teile geschnitten. So erscheint jede Woche ein neuer Teil.

Viel Spaß und neue Erkenntnisse bei Synapsensprung 2.0 – dem Podcast von und vom Wesen der Kreativität.


Podcast herunterladen.